» News
Montag 12. 04. 2021
news_cod16_mw


Seit dem Mid-Season Update zur Season 2, stellen die Spieler in Battle Royale immer wieder mal fest, dass während des ganzen Spiels Atomraketen über die gesamte Map kreuz und quer fliegen. Auch die zahlreichen Tweets durch Activision via Twitter, sowie die Prozentanzeige der Terminals in den Silos / Bunkern (mittlerweile bei 66%) und die Einnahme des Superstores durch die Zombies, deuten auf die herannahende „Katastrophe“ hin.

Nuke-Event zu früh gestartet ?

Bisherigen Gerüchten zufolge soll der große Knall zum Ende der Season 2 stattfinden und der Launch zur neuen Warzone-Map und Season 3 sein, aber ist es nicht etwas zu früh um jetzt schon die Raketen fliegen zu lassen ? Insider vermuten, dass es sich hier durchaus um einen Programmierfehler handeln könnte, der ungewollt den Weg ins Spiel gefunden hat. Verwunderlich auch, dass die Sprengköpfe nicht explodieren (noch nicht).

Bei den ganzen Fehlern, die mit jedem Update neu oder auch alt eingespielt werden, würde das nicht unbedingt verwundern.



Laut, lauter … Atomraketen

Die Tatsache, dass es zur Zeit keine Auswirkungen auf das Spiel hat, ist trotzdem für viele ärgerlich. Es nerven die lauten Geräusche der Raketen, die im Tiefflug über Verdansk brettern, doch erheblich. Die Spieler beschweren sich über den ständigen Lärm der über Ihnen herrscht, somit sind Trittgeräusche, Schüsse und teilweise auch Fahrzeuge in näherer Umgebung nicht klar wahrzunehmen.

Ob dies noch bis zum 22. April (vmtl. Start der Season 3) andauert, bleibt offen, gibt die ganze Sache aber schon mal einen Vorgeschmack wie das Ende von Verdansk aussehen kann / wird.

Was haltet Ihr davon ? Nervt Euch der Lärm auch, oder ist es sogar sinnvoll bereits frühzeitig die Schritte zum Ende von Verdansk zu gehen. Diskutiert mit und schreibt es in die Kommentare.

Quelle: callofduty-infobase
0 Kommentare


Donnerstag 08. 04. 2021
news_games


Battlefield 6 soll wohl im Mai offiziell angekündigt werden. Insider Tom Henderson hat aber schon wieder genauere Informationen zum nächsten Shooter von EA.

Stockholm, Schweden – EA wartet noch darauf, Battlefield 6 offiziell anzukündigen, aber die Katze scheint weitestgehend aus dem Sack zu sein. Schon seit Januar verbreiten sich Gerüchte und Leaks über das nächste Battlefield im Internet, nicht selten werden diese durch den Publisher selbst in Form von internen Dokumenten bestätigt. An der Speerspitze dieser Leaks steht vor allem ein Insider namens Tom Henderson. Der hat kürzlich einen Newsletter veröffentlicht, in dem er eine Reihe von neuen Infos zum Setting, zum offiziellen Titel des Spiels und zu seiner Einzelspieler-Kampagne preisgegeben hat.

Battlefield 6: Wird schlicht ‚BATTLEFIELD‘ heißen und 10 Jahre in der Zukunft spielen

Tom Henderson hat schön öfters Insider-Informationen zu Spielen aus größeren Ego-Shooter-Franchises, wie Battlefield oder Call of Duty, gehabt. Bisher gilt er als recht zuverlässige Quelle und hat auch für Call of Duty Black Ops Cold War im letzten Jahr so manches Mal ins Schwarze getroffen. Was er zu Battlefield 6 zu erzählen hat, könnte also durchaus Substanz haben. In einem aktuellen Newsletter rückt er direkt mit einer großen Nachricht raus: Der nächste Teil der Battlefield-Reihe wird ganz schlicht BATTLEFIELD heißen und nicht mit einer Nummer, wie viele vorherige Teile, versehen sein. Die Vermutung, dass Battlefield 6 als Soft-Reboot fungieren und die Reihe neu begründen soll, stand vorher schon im Raum und scheint sich zu bestätigen.

Mehr genauere Infos hat Tom Henderson auch zum Setting. Viele Gerüchte im Internet besagten zuletzt, dass Battlefield 6 zu einem modernen Setting zurückkehren und die historischen Kriege hinter sich lassen würde. Der Insider legt sogar noch einen drauf und sagt, dass BATTLEFIELD etwa 10 Jahre in der Zukunft spielen wird. Als Vergleich nennt er etwa Call of Duty Black Ops 2, das damals auch erstmals ein etwas futuristischeres Setting im Shooter-Franchise von Activision hatte.

Die Fans sollten laut Tom Henderson also mit Militärrobotern, Drohnen, Jets und ähnlichen hochmodernen Apparaten rechnen. Noch dazu soll Battlefield 6 eine, im Vergleich zu früheren Teilen der Reihe ‚revolutionäre‘ Kampagne haben. Diese soll sich auf den Hauptcharakter und dessen Spezialeinheit fokussieren und die Fans können selber entscheiden, welcher Großmacht das Squad sich anschließen will. Der Konflikt soll hauptsächlich zwischen den USA und Russland stattfinden, zwischen diesen beiden Ländern soll dann die Auswahl getroffen werden. Auch erklärt Henderson, dass die Kampagne wohl im Koop-Modus spielbar wird.

Battlefield 6: Multiplayer wird noch ‚größer und besser‘ – Weitere Hinweise auf Battle Royale

Ein anderer Leak auf Reddit behauptete zuletzt, der Multiplayer von Battlefield 6 würde eine Art Crossover werden, in dem mehrere Epochen auf einmal spielbar sein würden. Mit dieser Annahme räumt Tom Henderson auf und sagt, dem wird in BATTLEFIELD nicht so sein. Stattdessen beschreibt er den Multiplayer als „Battlefield 3/4 auf Steroiden“ und verweist dabei wahrscheinlich auf die bereits angedeuteten 128 Spieler-Maps von Battlefield 6. Auch die vier bekannten Klassen (Sturm, Sanitäter, Späher und Versorgung) kehren zurück. Sie sollen aber mit Fähigkeiten ausgestattet sein, die etwa an Perks aus Call of Duty erinnern.

Zuletzt verliert Henderson auch ein paar Worte zur geplanten Ankündigung von Battlefield 6. Der Insider könne bestätigen, dass im offiziellen Ankündigungstrailer kein Gameplay und kein Multiplayer gezeigt werden sollen. Das könnte ein Punkt sein, an dem viele Fans sich unter Umständen ein wenig aufregen würden. Den Trailer vermutet Tom Henderson aber ebenfalls für den Mai. Zuletzt hatte auch Jeff Grubb erwähnt, dass der Trailer für Battlefield 6 im Mai kommen würde, der Termin scheint sich also zu festigen. Spätestens in zwei Monaten werden wir dann erfahren, wie viel Wahrheit in Hendersons Ausführungen steckt.

Quelle: ingame
0 Kommentare


Donnerstag 25. 03. 2021
news_games


Der diesjährige Ableger der CoD Reihe soll „WWII Vanguard“ heissen und spielt vorraussichtlich im zweiten Weltkrieg.

Diese Neuigkeiten gehen gerade durch die Sozialen Netzwerke und kommen ursprünglich von Modern Warzone.

Der Titel „WWII Vanguard“ könnte bis jetzt nur der Arbeitstitel sein und zu Release einen anderen Namen bekommen. Das Spiel kommt wie üblich im 4. Quartal 2021 heraus. Dieses Mal wird es von Sledgehammer Games entwickelt. Davor hat das Entwicklerstudio im Jahre 2017 „Call of Duty: WWII“ produziert, was damals sehr gut ankam.

Activision hat noch keine Informationen zu Entwickler oder Spiel bestätigt, jedoch sind die Hinweise und Leaks rund um das Entwicklerumfeld vielversprechend.

Diese besagen, dass Call of Duty: WWII Vanguard im zweiten Weltkrieg um 1950 an der europäischen Front spielt und somit die Geschichte aus dem letzten Ableger von Sledgehammer weiter fortsetzt. Dies könnte in einem alternativen Universum spielen, in dem der 2. Weltkrieg nicht im September 1945 beendet wurde. Es soll eine Guerilla-ähnliche Spielmechanik geben, die ein „Boots-On-The-Ground“ Setting hat.

Des Weiteren sind sich die Leaker sicher, dass auch der neue Teil in Warzone integriert wird, da Warzone stetig weiter entwickelt wird.

Wenn sich Activision an seinen Plan hält, wird Call of Duty 2021 ungefähr im August offiziell enthüllt. So hat der Publisher es die letzten Jahre gehalten.

Auch, wenn die betreffenden Stellen in der Vergangenheit meistens Leaks veröffentlicht hatten, die der Wahrheit entsprachen, sollten die Informationen mit Vorsicht genossen werden. Zudem können sich Dinge wie Spielmechaniken und einzelne Builds noch ändern.

Was haltet Ihr von einem neuen Teil im 2. Weltkrieg? Glaubt Ihr den Gerüchten? Lasst es uns wissen!

Quelle: callofduty-infobase
3 Kommentare


Freitag 29. 01. 2021
news_cod17_cw


Gestern Abend hat Treyarch den offiziellen Trailer zu der neuen Zombie-Map „Firebase Z“ veröffentlicht. Hier stellen wir ihn kurz vor.

Außenposten 25, wie die neue Karte auch genannt wird, ist ein Standort im Dschungel von Vietnam. Nach der Zerstörung von „Die Maschine“ in Polen, ist das der nächste Ausbruch des Dark Aethers. Wir sehen im Trailer einen Haufen neue Dinge, wie zum Beispiel ein zurückkehrendes Perk „Tombstone Soda“, neue Zombies, Elite-Zombies und mehr. Der Release ist am 4. Februar.

Schaut Euch den Trailer einmal selbst hier an:


Wie gefällt Euch der Trailer? Lasst es uns wissen!

Quelle: callofduty-infobase
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »


Login Abbrechen

User Login
Name:      
Passwort:

Login Abbrechen