» News
Montag 01. 10. 2018
news_bf1


Heute haben Entwickler Dice und Publisher Electronic Arts das Herbst Update zu Battlefield 1 veröffentlicht welches Probleme mit dem Teamausgleich zur Mitte der Runde und mit der Benutzeroberfläche beseitigt.

Battlefield 1 hat heute ein Herbst Update auf den Plattformen PC, Xbox One und Playstation 4 spendiert bekommen. Bei diesem Update handelt es sich nicht um einen riesen Patch der viele Neuerungen mitbringt. Bei diesem Update hat man derweilen nur ein paar kleine Fehler im Spiel behoben. Dabei handelt es sich um Probleme mit dem Teamausgleich zur Mitte der Runde und mit der Benutzeroberfläche. Lange Rede kurzer Sinn nachfolgend seht Ihr die kurze Patch Notes:

Patch Notes Herbst Update Battlefield 1
  • Ein Problem wurde behoben, durch das, abhängig von der Angriffs-Bewertung am Ende einer Operation, eine inkorrekte Nachricht angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Team Balancer zur Mitte der Runde Spieler von der vorherigen Runde nicht erkannte, auch wenn sie bereits gespielt hatten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem in Operationen der „Ende der Runde“ Bildschirm anstatt des Pausenmenüs angezeigt wurde.



Quelle: battlefieldinfobase
0 Kommentare


Sonntag 23. 09. 2018
news_bf5


Wer von euch auf eine zweite Beta zu Battlefield 5 gehofft hat, dem wird es sicher nicht freuen das dieser nun eine Absage erteilt wurde.

Vor ein paar Wochen wurde Battlefield 5 durch Publisher Dice und Entwickler Dice auf dem 20. November verschoben. Nachdem nun in der letzten Woche die Open Beta zu Battlefield 5 zu Ende gegangen war, machten sich nun einige Fans Hoffnung auf eine zweite Testphase. Genügend Zeit sollte es ja nun geben um ggf. weitere Neuerungen noch einmal mit der Community zu testen. Dieser Hoffnung wurde nun aber leider eine Abgsage erteilt.

Keine weitere Beta mehr

Global Community Manager Dan Mitre hat nämlich via Twitter mitgeteilt, das es wohl zu keiner Beta mehr für Battlefield 5 kommen wird. Electronic Arts habe derzeit keine Pläne für eine weitere Testy. Auch ein Test zum Battle Royal Modus Firestorm wollte er nicht bestätigen und verwies auf die offizielle Seite des Spieles.

Quelle: gamerz.one
0 Kommentare


Samstag 22. 09. 2018
news_cod15_bo4


Der Release von Call of Duty: Black Ops 4 rückt immer näher, nur noch 21 Tage und wir dürfen das fertige Spiel in Händen halten. Activision enthüllt in Kurzform den weiteren Verlauf von Inhalten und Events nach dem Release.

Activision hat einige Details über die Call of Duty: Black Ops 4 Inhalte nach dem Release bekannt gegeben. Alle Inhalte kommen, wie gewohnt, zuerst den PlayStation 4 Spielern zu gute. Neu daran ist, die Inhalte werden nur 7 Tage exklusiv sein und nicht 30 Tage, wie bei den vorangegangen Titeln.

Treyarch´s Veranstaltungskalender zeigt Events und kostenlose Inhalte, die für jeden der Black Ops 4-Modi wie dem Multiplayer, Zombies und Blackout, geplant sind. Dazu gehören neue Maps wie schon bekannt Nuketown, neue Spezialcharaktere für den Multiplayer und natürlich neue Inhalte für Call of Duty’s Battle-Royale Modus, Blackout.



Saisonale, wöchentliche und zeitlich begrenzte Veranstaltungen sind ebenfalls geplant, die dem ähneln was Sledgehammer Games mit den verschiedenen Sonderveranstaltungen in Call of Duty: WWII gemacht hat. Beispiel die aktuelle Sandbox-Karte, die die Soldaten zu den vertrauten grünen Soldaten unserer Kindheit machte.
  • Nuketown: Die, bei den Fan´s sehr beliebte Karte, kehrt im November in einer völlig neuen Version zurück.
  • Spezialisten: Der erste von mehreren neuen Charakteren werden ab Dezember erscheinen, wir sind gespannt ob wir Altbekannte wieder sehen werden.
  • Blackout: Der Launch Day ist nur der Anfang; Blackout wird sich nach dem Start mit regelmäßigen Karten-Updates, Erweiterungen und neuen Blackout-Modi weiterentwickeln.
  • Events: Saisonale, wöchentliche und zeitlich begrenzte Veranstaltungen bringen den Spielern neue Spielmodi und Inhalte.

Call of Duty: Black Ops 4 wird am 12. Oktober 2018 auf PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht. Über unseren Amazon Partner Link https://amzn.to/2xDEFTQ vorbestellen.

callofdutyinfobase
0 Kommentare


Sonntag 29. 07. 2018
news_pubg


Bis zum 29. Juli findet in der Mercedes-Benz Arena in Berlin die erste PUBG Weltmeisterschaft, das PUBG Global Invitational statt, wir ziehen nach 2 Tagen ein erstes Fazit.

PUBG Global Invitational – der richtige Standort?

Mit der Mercedes-Benz Arena hat man zwar eine sehr gut gelegene, schöne und moderne Halle gefunden. Die mit knapp 17.000 Sitzplätzen jedoch ein wenig zu groß ist. Zwar ist die Stimmung durchweg hervorragend, besonders durch die vielen Fans die aus China, Südkorea und anderen Staaten in Asien angereist sind um ihre Teams zu unterstützen. Mit knapp 50% an gefüllten Plätzen ist hier definitiv Luft nach ob. Das Wochenende wird zeigen ob man sich hier mit der 2. größten Mehrzweckhalle Deutschlands nicht ein wenig übernommen hat.



eSport Ready!

Keine Ruckler, keine Matschtexturen und ein stabiles Spiel lassen einen das Gamescom Invitational vergessen. Bluehole hat merklich daran gearbeitet das Spiel auf einen Stand zu heben in dem der größte Feind der Spieler nicht das Spiel selbst, sondern die anderen Teams sind. Zusätzlich hat der Veranstalter vieles schon jetzt richtig gemacht.

Durch die Turnierregeln und dem Punktesystem für die Teamplatzierung und einzelne Kills sind die Matches deutlich offensiver und dynamischer, denn der Konflikt bietet, neben der Gefahr selbst zu verlieren, Chancen wertvolle Punkte zu sammeln.

Viewing Experience? On Point.

Die Observer machen durchweg einen guten Job. Spannende Momente werden teils mit mehreren Ansichten gleichzeitig gut eingefangen und sorgen für eine gute Atmosphäre in der Halle. Ebenfalls hervorragend sind die Caster. Hier merkt man wie viel Mühe sich der Veranstalter gegeben hat die richtigen Leute zu finden und ihnen auch die Zeit zu geben sich mit den Spielweisen der einzelnen Teams vertraut zu machen. Gerade für Zuschauer die bis jetzt nur das Global Invitational schauen ist dies ein riesiger Zugewinn, da viele zusätzliche Informationen zu Taktiken etc. einen tieferen Einblick in die Spielweisen einzelner Teams und Spieler bieten.

Löblich anzumerken ist die Tatsache, dass man auf Anregungen schnell reagiert, während einige Leute, darunter meine Wenigkeit, noch bemängelt hatten, dass nicht klar ist welche Spieler noch im Spiel sind, so hat man am 2. Tag die ausgeschiedenen Spieler und Teams auf den Monitoren vor ihren Plätzen ausgeblendet.



Nebenaktivtäten? Fehlanzeige.

Mein größter Kritikpunkt ist das Fehlen von Nebenaktivitäten. Neben der Eröffnungsshow gibt es auf der Bühne vor und zwischen den Matches nur eine Ziehung von Nummern für die Verlosung irgendwelcher Goodies. Hier wäre definitiv Luft nach oben. Außerhalb der Halle gibt es dann, neben einer Fotoarea, einem Merchstand und der Möglichkeit den War Mode zu spielen leider auch nicht wirklich viel zu sehen.

Es mangelt an externen Ausstellern die zum Verweilen einladen und das Ganze auflockern. Hier muss sich im nächsten Jahr etwas ändern um den Zuschauern mehr zu bieten als nur eine Halle mit Spielern.

Fazit

Man merkt dem PUBG Global Invitational an, dass die PUBG Corp. noch kein Masterplan für solche Events parat haben. Da man auf Feedback eingehen und langfristig in den eSport-Bereich investieren will, sollten die meisten Kritikpunkte in Zukunft angegangen werden.

Das erste Global Invitational macht Spaß und zeigt wie viel Potential hier drin stecken kann. Die Zeit wird zeigen ob sich die Investition der PUBG Corp. lohnt. Die Chancen stehen auf jeden Fall nicht schlecht und mit den richtigen Ansätzen dürfte sich PUBG langfristig als eine neue Größe im eSport Bereich etablieren.

Quelle: gamerz.one
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »


Login Abbrechen

User Login
Name:      
Passwort:

Login Abbrechen